B.C. Mülheim-Dümpten E.V.
Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | 

Geschichte

Von den Anfängen des BC bis heute.

Bilanz eines Vereins

Boxen ist in Dümpten kein Fremdwort….

Der Boxsport in Dümpten kann auf eine lange und erfolgreiche boxerische Tradition zurückblicken.

1975 wurde bei der Spvgg. Dümpten 13 unter Federführung von Siggi Hahn, Dieter Gehrke, Ernesto Zaniol und Horst Herbertz eine Boxabteilung gegründet.

 

Unvergesslich und richtungsweisend für den Verein jedoch der Zutritt von Anton Preuß im Jahre1977! Unter seiner Regie und mit seinem Trainer Manfred Henn (der auch noch heute dem Verein als Sportwart und Trainer unterstützt) wurde diese Abteilung auch weit über die Grenzen des Verbandes berühmt.

 

Der am 28.10.1913 im ostpreußischen Allenstein geborene Anton Preuß hat viel für den deutschen Boxsport geleistet und sein Name wird ewig mit dem Dümptener Boxsport verbunden sein. Leider starb Anton Preuß am 11.10.2000 nach langer, unschöner Krankheit.

 

Er wird jedoch in unseren Erinnerungen weiter leben.

 

Unvergesslich bleiben die vielen Namen, die als aktive oder passive Mitglieder sehr viel für den Boxsport in Dümpten beigetragen haben.

 

Harald Rodewies, Helmut Krogull, Michael Wieckowicz, Kazim Yesilyurt die Brüder Cengiz, Ramazan und Mustafa Esgin sowie Mustafa und Ömer Sevim René Eckermann und Michael Prikker, um nur einige von Ihnen zu nennen, waren in den Ringen für Dümpten erfolgreich.

 

Diese Aufzählung kann noch beliebig fortgesetzt werden, wir wollen es jedoch an dieser Stelle dabei belassen ohne jemanden auszugrenzen.

 

Die Talenteschmiede Dümpten brachte Deutsche Meister, NRW-Meister, Nationalstaffelboxer und Bundesligakämpfer hervor und viele Athleten fanden sich in der NABV-Meisterliste wieder.

 

Durch die Auflösung der Spvgg. Dümpten 13 waren wir gezwungen uns nach einer „neuen Heimat“ umzuschauen und nach einigen kurzen „Gastspielen“ wurde im Jahre 2006 ein Neuanfang gestartet.

 

Der BC Mülheim-Dümpten e.V.  war geboren und eine Familie fand Ihre Heimat!

 

Zu Bemerken ist, dass von den Gründungsmitgliedern der damaligen Boxabteilung der Spvgg. Dümpten 13 in 1975 heute noch Jürgen Teschke, unser Vorsitzender sowie Manfred Henn, unser Sportwart und einer unserer Trainer den jetzigen Verein nach wie vor mit viel Engagement, Rat und Tat unterstützen.

 

Ehrenmitglieder unseres Vereins mit exzellenten Namen im deutschen Amateurboxsport sind:

Ernesto Zaniol, Karl Sixel, Willi Gontrum.

 

Karl Sixel  führte  die Ringfrei-Bundesligastaffel zum deutschen Titel. Karl Sixel ist Inhaber der Trainer-A-Lizenz. Er betreute über den Boxsport hinaus die Mülheimer Feldhockeymannschaft des damaligen Bundesligisten HTC als Konditionstrainer. Er war bei vielen internationalen Turnieren als Trainer und Betreuer im Einsatz und knüpfte Kontakte zu Boxstars aus der ganzen Welt.

 

Ernesto Zaniol dürfte dem kundigen Boxinteressierten ein absoluter Begriff sein, unvergesslich sind seine Einsätze in der Bundesligastaffel des BC Ringfrei Mülheim mit der er auch Deutscher Mannschaftsmeister wurde. Er gibt heute noch sein Wissen als Trainer bei PSV Duisburg weiter und schon manch Meister ist seiner Hand entsprungen.

 

Willi Gontrum, selbst „Dümptener Urgestein“, ist dem Boxsport seit Jahrzehnten als Trainer bekannt und Ehrennadelträger des NABV.

 

Unser Streben ist es einen Boxverein in Mülheim zu etablieren, der modern, gut strukturiert und fachkundig geleitet wird.

 

Finanziell und vor allem sportlich wird ein solides Fundament geschaffen, das gleichzeitig transparent  nach außen hin nachvollziehbar ist. Wir wollen durch unser Handeln und unsere Arbeit die Mülheimer wieder für den Boxsport begeistern.

 

Einige Trainer haben in ihrer aktiven Zeit als Kämpfer an nationalen und internationalen Turnieren teilgenommen. Dabei haben sie mehrere nationale Titel in der Einzelwertung errungen.

Unter Ihnen Abdallah ("Abi") Guettari, René Eckermann, Manfred Henn, Janusz Kaczyca

und Frank Nierhaus.